Black Dragons - since 2005
   
 
  Skirmliste 2010
SLAM Weihnachtsfunny 2010
11.12.2010

Teams:
Teams der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Spielstand: Weiß 380 : 580 Rot
Wie spielten auf der Seite der Roten. Es folgt ein kleiner Bericht der Orga.

Was für ein Wetter! Einen Tag vorher waren noch knappe Minusgrade und der Schnee rieselte sanft zur Erde, doch wo gerade seit Monaten das Spiel des Jahres geplant ist, da setzt auf einmal akkutes Tauwetter mit Regen und Sturm ein. Nichtsdestotrotz ließen sich knapp über 50 junge Frauen und Männer an diesem Tag auf jenes Spektakel ein.
Es gab zu Beginn für etwa jeden zweiten Spieler eine Karte, die als erfreuliche Neuerung, sogar Erläuterungen zu Zielen und Besonderheiten der Regeln des Spieles vorweisen konnte. Nach der offiziellen Begrüßung und Einweisung war dann den Meisten klar, worum es heute gehen sollte: Fangt den Weihnachtsmann und beantwortet eine seiner kniffligen Weihnachtsfragen! Wenn man diese Frage richtig beantwortet, sollte man einen Schokoladenweihnachtsmann bekommen, der zum Ende des Spieles ganze 10 Punkte wert war. Desweiteren gab es noch zwei sogenannte „Wunschzettelpunkte“, an denen ein Spieler Weihnachtswünsche auf einen Wunschzettel malen konnte und pro Wunsch, vorausgesetzt er wird schön und erkennbar aufgemalt, einen Punkt bekommen konnte. Als weiteren Punktelieferanten gab es letztendlich noch die „Merry-Christmas-Bomb“, im Grunde genommen nichts anderes, als das normale Bombenspiel, bloß mit einer etwas geringeren Wertigkeit, da es nur 40 Punkte pro gelegter „Merry-Christmas-Bomb“ gab.
Das Spiel ging mit etwas Verzögerung um 10.45 Uhr los. Weiß führte zunächst eine harte Pressingstrategie durch, auf die Rot ganz und gar nicht eingestellt war.  So wurde teilweise in der ersten Stunde des Spieles beinahe fast das ganze Team Rot zwischen den Respawnzeiten (viertel, halb, dreiviertel, um) rausgeschossen. Auch der Weihnachtsmann konnte sich Team Weiß nicht entziehen und musste, nachdem beispielsweise Fragen wie „Wo liegt die Weihnachtsinsel? (A: im Pazifik, B: im indischen Ozean, C: im Kaspischen Meer)“ mehr oder wenig falsch bzw. richtig beantwortet worden, eine Menge Weihnachtsmänner zurücklassen. Den Höhepunkt erreicht die erste Halbzeit schließlich, als Team Weiß beinahe das komplette Depot (der Ort, an dem die erbeuteten Schokoweihnachtsmänner gelagert waren) der Roten, ausräumte.
Nach der ersten zweistündigen Halbzeit, erfolgt eine Pause von einer geplanten dreiviertel Stunde, die sich aber aufgrund der großen Nässe um eine halbe Stunde verlängerte. Der erste Zwischenstand ergab dabei, dass Team Weiß wenig überraschend einen weiten Vorsprung vor Team Rot hatte. Doch das sollte sich ziemlich rasch ändern.
Trat in der ersten Halbzeit Team Rot noch in leichter Unterzahl an, wendete sich in der zweiten Hälfte das Blatt, da einige Spieler der Weißen gehen mussten, da sie von oben bis unten in Nässe gehüllt waren.
Schon zu Beginn standen die Roten unmittelbar vor dem Depot der Weißen und hielten es beinahe bis zum Schluss gut in Schacht. Die Waffenausfälle auf beiden Seiten nahmen zu, sodass sich einige Spieler immer wieder kurzzeitig vom Geschehen entfernen mussten, um Jeams zu entfernen oder lehre Akkus zu tauschen. Es wurde sogar von jeder Seite jeweils eine „Merry-Christmas-Bomb“ gelegt. Am Schluss, nach langen, harten und verdammt matschigen vier Stunden, war schließlich Feierabend. Die Orga nahm alle wichtigen Punktestände auf und rief bei der offiziellen Ergebnisverkündung einen Stand von 580 : 380 für Team Rot aus! Das Ergebnis hatte sich also komplett verdreht.
Nach der letzten Ansprache wurden die Depots (zwei unscheinbare Plastikkisten) freigegeben und der letzte Sturm auf die Schokoweihnachtsmänner wurde zu einem vollen Erfolg.
Im Rückblick gesehen, war der Tag wirklich gelungen und hat, trotz des schlechten Wetters extrem viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an die Teams, die zugegen waren: Dresdner Elite Force, Coswiger Softair Commando, Taktisch Präzise Schnell, Alpha Storm Elite, Gunfighters Dresden, LSE, ASSK, IG Softair-Meißen, SK44, Softair Rangers, Inkasso Moskau, Black Dragons, Ghost Warrior Commando und Kommando Flinkes Wiesel e.V.
Bis nächstes Jahr!

Special:

Was wünschen sich die sächsischen Airsoftspieler am meisten?
(Als Vorlage wurden die Wunschzettel des Weihnachtsfunnys verwendet.)

1. Auto
2. Gameboy
3. Brille
4. Schere
5. Hase
6. Mütze/Hut
7. Schuhe
8. Bratwurst
9. Geige
10. Bier

Spiel der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft

4. SLAM-Meisterschaftsspiel
18.09.2010

Teams: Teams der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Tagessieger: Kommando Flinkes Wiesel e.V.
Saisonsieger: Gunfighters Dresden


An diesem letzten Spieltag konnten wir uns den 2. Tagesplatz erspielen und können somit unsere bisher beste statistische Leistung in diesem Jahr verbuchen. Das Hauptspiel gewann unsere Seite mit einem souveränen 172:59, sodass unsere sehr mittelmäßigen Leistungen im IPSC-Schießen wettgemacht werden konnten und wir sodann im Tagesfinale gegen die Flinken Wiesel unterlagen. Bei den nachfolgenden Finalspielen konnten sich die Gunfighters Dresden gegen das Tactical Neutralisations Team, das Ehrenberger Airsoftteam und die Flinken Wiesel durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg an dieser Stelle!
Ziel für uns ist es nun, die für den ersten Platz bestimmte "Golden Gun" nächstes Jahr zu uns zu holen - Rock'n Roll!

Spiel der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Bilder

3. SLAM-Meisterschaftsspiel
11.07.2010

Teams:
Teams der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Tagessieger: Ehrenberger Airsoftteam

Bei brütender Hitze trafen sich 84 Damen und Herren zum fröhlichen Wocken und Zocken. Für uns sprang dabei der 5. Tagesplatz heraus, was nich unbedingt schlecht, aber von uns aus betrachtet, doch noch steigerbar ist. Auf jeden Fall hatten wir eine Menge Spaß und freuen uns auf den finalen Spieltag.

Spiel der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft

Operation Beerzone 2
11.06. - 13.06.2010

Teams: zahlreiche Teams aus ganz Deutschland (rund 400 Teilnehmer)
Ergebnis: Bierdiebe - Bierbrauer 500:600 (zirka)

Ein herrliches Wochenende liegt hinter uns. Zwar verloren wir mit unseren Bierdieben diese wahrhaft große Operation, doch waren die meisten unserer Spieler bis zum Schluss top motiviert und immer vorne mit dabei. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an DIE Bierdiebe, die bis zum Schluss der immer erdrückender werdenden Übermacht standgehalten haben.

Großoperation

2. SLAM-Meisterschaftsspiel
08.05.2010

Teams: Teams der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Tagessieger: Gunfighters Dresden

An diesem Tag, an dem die Sonne freudenstrahlend zum ersten Mal bei einem Spiel in diesem Jahr ihre Fühler ausstreckte, lief es nahezu katastrophal für uns. In der Hauptrunde mussten wir uns gemeinsam mit etlichen anderen Teams klar geschlagen geben. Unsere Schützen waren beim Parkourschießen auch nicht in ihrer Bestform und übersahen zwei Scheiben. Somit blieb für uns am Tagesende nur ein letzter Platz übrig.

Spiel der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft

1. SLAM-Meisterschaftsspiel
11.04.2010

Teams: Teams der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft
Tagessieger: Tactical Neutralisations Team

An diesem Spieltag ging es zum ersten Mal um die Wurst, bzw. um die Qualifikation für das Finale der SLAM. Wir haben uns ganz gut geschlagen und gemeinsam mit eltichen anderen Teams die Hauptrunde für uns entschieden. Leider war uns Fortuna beim Parcourschießen nicht so hold, sodass wir uns nicht qualifizieren konnten. Ansonsten war es ein wunderbarer Tag, an dem erfreulich wenig schief ging.

Spiel der Sächsischen Landes-Airsoft-Meisterschaft

SLAM-Testspiel
21.03.2010

Teams: Teams der Sächsischen Landes-Airsoftmeisterschaft
Tagessieger: Black Dragons


Mit dem Testspiel haben wir alle ein Bild davon bekommen wie in etwa ein Spieltag innerhalb der SLAM ablaufen wird. Es hat sehr viel Spaß gemacht, obwohl der Herr am Wetterschalter uns ganz schön geärgert hat.

Spiel der Sächischen Landes-Airsoftmeisterschaft
 

25.09.2017
 
Wir sind immernoch aktiv! ;-)

Die Mitgliederliste müsste nur mal überarbeitet werden...
06.08.2012
 
Leider hat uns unser Spieler Marodeur verlassen. Wir wünschen ihm alles Gute in jeglicher Hinsicht! Dafür sind jetzt mit Max und Wanda ein strammer Bursche und eine stürmende Walküre neu zu uns gestoßen. Sie haben sich in den letzten Monaten wunderbar verkauft und haben gezeigt, dass sie zu uns passen.
17.04.2012
 
Einige Bilder des Teamtrainings vom Karfreitag sind jetzt online. Des Weiteren darf sich Julia nun über ein eigenes Profilbild freuen. Ansonsten gehen die Vorbereitungen jetzt straff auf Sonntag zu, denn dann heißt es zum ersten Mal dieses Jahr - Airsoft-Regionalmeisterschaft-Ost! Wir wünschen uns viel Erfolg und eine Menge Gaudi! ;)
 
Copyright by black-dragons-airsoftteam.de.tl 2005-2011
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden